Wanderung "Felskanzeln über dem Wiesenttal"

Wanderroute: Gößweinstein (Parken am Freibad, Kapelle) – durch die wilde Felsenlandschaft in der Karl-Brückner-Anlage mit drei Felsbalkonen – hinunter nach Behringersmühle – Wanderpfad in halber Talhöhe durch Eibenwald nach Tüchersfeld, kurze Rast bei der Marien-Kapelle – weiter bis Campingplatz und aufwärts nach Hühnerloh – wieder abwärts und hinauf nach Bösenbirkig (Pilgerweg, schönes Kapellen-Ensemble) – weiter auf der Höhe bis Gößweinstein.

Um 13:30 Uhr am 12.10.23 starteten wir mit 12 Personen am Parkplatz in Gößweinstein. Leider begann es da schon leicht zu regnen, aber die Pfade waren noch weitgehend trocken. Zur Stimmungsaufhellung wurden einige, im fränkischen Dialekt verfasste Geschichten vom Forchheimer Dichter und Multitalent, Reinhold Schmitt vorgelesen. Nach fast genau acht Kilometer und drei Stunden waren wir wieder zurück am Parkplatz. Nach kurzer Fahrt nach Türkelstein konnten sich alle im dortigen Gasthof gut erholen.

Eine insgesamt sehr abwechslungsreiche, interessante Wandertour!

Aussichtskanzel Blick von der Kanzel felskanzeln-002-aussicht_unterhalb.jpg felskanzeln-003-behringsmuehle_v_oben.jpg felskanzeln-004-aussichtskanzel_mit_p.jpg felskanzeln-006-abstieg_v_goessweinst.jpg felskanzeln-007-behringersm_vor_kohlstein.jpg felskanzeln-008-tuechersfeld.jpg Bösenbirkig Kapelle